Erdarbeiten

Die Baugrube bzw. Fundamentgräben werden ausgehoben, der Bodenaushub wird in unmittelbarer Nähe der
Baugrube gelagert.
Bei nicht unterkellerten Häusern wird eine 25 cm dicke Sandplatte aus verdichtetem
Füllkies oder gleichwertigem ortstypischen Material (Lava) hergestellt.
Bei unterkellerten Häusern wird die
Baugrube mit vorhandenem Boden (sofern geeignet)
bis auf die vor Baubeginn vorhandene Terrainhöhe verfüllt.
Es wird schicht- und grundwasserfreies Erdreich bis 50 cm unter den Fundamenten vorausgesetzt.

Ab Bodenklasse 4 nach DIN 18300 erfolgt eine Zusatzkostenberechnung für alle Erdarbeiten