Heizungsanlage

Es wird eine betriebsfertige, erdgasbefeuerte Brennwerttherme ( Marke Junkers ) mit einem indirekt beheizten
Warmwasserspeicher installiert. Die Kapazität der
Anlage wird nach der Wärmebedarfsberechnung bemessen.
Sie enthält eine energiesparende, witterungsabhängige Regelung über einen Außentemperaturfühler.

Der Einbau erfolgt im jeweiligen Abstellraum mit Abgasführung über den vorhandenen Karminzug. Es wird eine
Fußbodenheizung
mit Regelung über Raumthermostate für alle Wohnräume außer im Abstellraum eingebaut.

Entsprechend der Wärmebedarfsberechnung für jeden Raum werden die Kreisläufe ausgelegt. Es wird ein
Kaminzug als einzügig oder zweizügiger Isolierschornstein (nach Angaben des Schornsteinfegermeisters) ,
ab Bodenplatte
eingebaut und zwar in Nähe des Dachfirstbereichs.

Der Schornsteinkopf wird bis ca. 40 cm über den First geführt, der außen sichtbare Teil wird mit
Faserzementschindeln passend zur Farbe der Dacheindeckung verkleidet.